Aktuelles

S10 Schild






Erste 4 Nachrichten hier.

Für Ihre Sicherheit
Nächste Möglichkeiten:
4. September in Kerschbaum und
20. Oktober in Zulissen u. Hörschlag

Dokumente digital signieren


Kataster Webseite





Willkommen

Willkommen auf der Homepage der Marktgemeinde Rainbach im Mühlkreis


 

Seit Schulbeginn sind wieder mehr Kinder unterwegs.       


Wir appelieren an alle Verkehrsteilnehmer zu besonders vorsichtiger Fahrweise im
Bereich der Schulen, Schutzwege und Bushaltestellen. Vor allem jüngere Kinder
können Geschwindigkeiten, Abstände und Bremswege noch nicht richtig einschätzen.
Sie sind leicht ablenkbar und oft wenig auf das Verkehrsgeschehen in ihrer Umgebung
konzentriert.
Die Tage werden jetzt im Herbst rapid kürzer. Bitte statten Sie Ihre Kinder mit
Kinderwarnwesten oder reflektierenden Sachen aus, damit sie nicht übersehen werden.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.

Wir wünschen allen Schülern viel Erfolg und Ausdauer beim Lernen. Sie sollen jedoch
die Freude am Lernen behalten, denn dann gelingt der "Griff nach den Sternen".
Auch den Lehrkräften viel Erfolg, Ausdauer und Freude im kommenden Schuljahr!



Göweil Maschinenbau GmbH expandiert und
errichtet einen Produktionsstandort im INKOBA-Gebiet in Apfoltern.


   Auf der 4,3 ha großen Fläche entsteht ein Komplex aus einer Lackieranlage,
   Montage- und Versandhalle sowie einem Sozialgebäude mit einer Gesamtfläche
   von 15.500 m².
   In der ersten Ausbaustufe investiert Göweil insgesamt € 22 Mio.
   Der Landmaschinenhersteller möchte die Fertigung einzelner Produkte auf
   den neuen Standort verlegen und bis zu 150 moderne Arbeitsplätze in der
   Region schaffen.
   Im Herbst 2021 soll das neue Werk in Betrieb genommen werden.



Unterschriftenliste - Weiterbau S 10

Wie in den Medien bereits berichtet, wurden Bürgermeister Günter Lorenz von Ulrike Gratschmayer 555 Unterschriften einer Initiative mit folgendem Wortlaut übergeben: "Wir, die Anrainer der B 310 Mühlviertler Bundesstraße, fordern den Gemeinderat Rainbach i.M. auf, eine Petition an das Bundesministerium für Innovation und Technologie zu verabschieden mit der nachdrücklichen Forderung: Die ASFINAG soll endlich mit dem Weiterbau der S 10 Mühlviertler Schnellstraße beginnen!"
Solche Aktionen sind sehr wichtig, da es ein starkes Zeichen dafür ist, dass die Bevölkerung hinter diesem Projekt steht.


Weiterlesen




Hundehalter aufgepasst!

Es kommt immer wieder vor, dass Hundebesitzer ihre Hunde frei herumlaufen lassen. Lt. OÖ Hundehaltegesetz 2002 müssen Hunde an öffentlichen Orten im Ortsgebiet an der Leine oder mit Maulkorb geführt werden.
Gemäß §3 (Allgemeine Anforderungen) - Abs. (2) des OÖ Hundehaltegesetzes 2002 ist ein Hund in der Weise zu beaufsichtigen, zu verwahren oder zu führen, dass
1. Menschen und Tiere durch den Hund nicht gefährdet werden
2. Menschen und Tiere nicht über ein zumutbares Maß hinaus belästigt werden und
3. er an öffentlichen Orten oder fremden Grundstücken nicht unbeaufsichtigt herumlaufen kann.

Jeder Hundehalter ist für seinen Hund verantwortlich.
Entfernen Sie bitte den Hundekot auf öffentlichen oder fremden Grundstücken.
Landwirtschaftliche Grün - und Ackerflächen bringen unsere Lebensmittel hervor. 
Verunreinigen Sie diese nicht mit Hundekot! Dieser kann eine Gefahr für die
Rinder sein!
Nehmen Sie zum Spazierengehen ein Sackerl mit. So kann ein gutes Miteinander
gewährleistet werden.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!




Günter Lorenz ist neuer Rainbacher Bürgermeister


Im Zuge einer Sondersitzung des Rainbacher Gemeinderates wurde Günter Lorenz zum Bürgermeister von Rainbach im Mühlkreis gewählt.

Den Sicherheitsbestimmungen entsprechend fand die Gemeinderatssitzung am Donnerstag, 28.Mai 2020, in der Aula der NMS Rainbach statt. Höhepunkt der Sitzung war die Nachwahl des Bürgermeisters durch den Gemeinderat.

Mehrheitlich wurde der 42-jährige verheiratete Landesbedienstete und Vater von zwei Töchtern zum Bürgermeister gewählt. Lorenz leitet ab sofort die Geschicke der Marktgemeinde Rainbach im Mühlkreis mit rd. 3100 Einwohnern. Notwendig wurde diese Nachwahl aufgrund der Pensionierung von Friedrich Stockinger.

„Den erfolgreichen Weg gemeinsam weitergehen“

In seiner Antrittsrede sprach Lorenz von einem bemerkenswerten Tag. Er dankte seinem Vorgänger Friedrich Stockinger für seinen Einsatz und die wertvolle und zukunftsweisende Arbeit, die er in den letzten siebzehn Jahren als Bürgermeister geleistet hat. Gemeinsam mit allen Fraktionen, die im Gemeinderat vertreten sind, will Lorenz den
erfolgreichen Weg für Rainbach fortsetzen.

„Nur wer auf Augenhöhe, mit Respekt und fair zusammenarbeitet, kann konstruktive und erfolgreiche Entscheidungen treffen, die uns voranbringen“, so Lorenz.

Zentrale Themen zum Beginn seiner Amtszeit werden, der Erhalt der lebenswerten und familienfreundlichen Struktur und die Weiterentwicklung von Rainbach im Mühlkreis zu einem modernen Betriebs-, Arbeits- und Wohnstandort sein. Neben schon laufenden Projekten, wie dem Weiterbau der S10, der Schaffung von Arbeitsplätzen durch die
Ansiedelung von Betrieben und der Sicherung von Bauland, wird auch die Gestaltung des Ortsplatzes mit dem Amtshausneubau ganz oben auf der politischen Agenda von Bürgermeister Lorenz stehen. Großen Dank richtete Lorenz an seinen Vorgänger Friedrich Stockinger, der Rainbach im Mühlkreis mit seiner Politik in den letzten 17 Jahren maßgeblich mitgeprägt hat.

Kontakt & Rückfragen;

Adresse:
Marktgemeinde Rainbach im Mühlkreis
Prager Straße 5
A-4261 Rainbach im Mühlkreis
(+43) 07949/6255
gemeinde@rainbach-muehlkreis.ooe.gv.at


 

Weiterlesen



 



Nächste Seite: Schaukasten