Tschechische Version
×

×

Wir benutzen auf unseren Webseiten nur sogenannte „Session-Cookies“. Diese werden bei Beginn der Browser-Sitzung erzeugt und automatisch nach der Beendigung Ihrer Browser-Sitzung nach einer Stunde gelöscht.
Als Websitebetreiber haben wir ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder der Bereitstellung bestimmter, von Ihnen gewünschter Funktionen. Die Speicherung der Cookies erfolgt daher auf Grundlage des Art. 6 (1) lit. f DSGVO.

headerbild

Willkommen

Liebe Rainbacherinnen und Rainbacher!

Glockenweihe
Das mit Freude erwartete Fest der Glockenweihe konnten wir am Sonntag, den 15. August, unter Beisein von Bischof Dr. Manfred Scheuer, Pfarrer Kons.Rat  Anton Stellnberger und Landesfeuerwehr-Kommandant,
Landesbranddirektor Robert Mayer feierlich abhalten. Die zwei neuen Glocken, die Sterbe- und Taufglocke, sowie die Wandlungsglocke wurden am Vorplatz der Volksschule geweiht und in einem großen Festzug zur Kirche gebracht. Ich danke der Goldhaubengruppe und den sieben Feuerwehren sowie der gesamten Pfarre, dass es gelungen ist, die Mittel für die neuen Glocken und die Sanierung des Glockenstuhls mit Turmuhr durch Spenden aufzubringen. Damit wird eindrucksvoll bekundet, wie sehr ihnen unsere Kirche am Herzen liegt. Ich danke allen Helfern, die zum Gelingen dieses schönen Festes beigetragen haben.

UVP – Bescheid S10
Unser Kampf hat sich ausgezahlt. Der UVP-Bescheid ist am 13.08.2021 nun auch auf dem Postweg an die Marktgemeinde zugestellt worden. Wir sind einen sehr wichtigen Schritt weitergekommen. Aufgrund meiner guten Kontakte zu den politischen Entscheidungs-trägern auf Landes- ebenso wie auf Bundesebene als auch zur Medienlandschaft konnten wir den notwendigen Druck aufbauen und uns auch in Wien Gehör verschaffen. Mir ist durchaus bewußt, dass mein bestimmtes und lautstarkes Auftreten vielleicht manche irritiert hat. Aber das Ergebnis der letzten Wochen hat mir Recht gegeben und auch meine Vorgehensweise bestätigt. Um etwas zu erreichen muss man ab und zu auch mal auf den Tisch klopfen - noch dazu, wenn manche Politiker in Linz & Wien denken, uns mit leeren Floskeln wieder einmal abspeisen zu können. Uns Oberösterreicher braucht Niemand den Klimaschutz erklären, wir sind Vorreiter in umwelttechnischen Angelegenheiten. Klimaschutz ist Menschenschutz und muss mit Hausverstand angewandt werden.

Weiterlesen


Nach dem doch überraschenden Abschluss der Evaluierung des S10 Projektes kamen die Expert:innen von Klimaschutzministerium und ASFINAG zur Erkenntnis: „Dieser Lückenschluss wird als notwendiges Projekt insbesondere auch zur Entlastung der Anrainergemeinden umgesetzt“. Für einen guten Schutz der Menschen und Umwelt werden jedoch durch die ASFINAG einige Verbesserungen am Projekt umgesetzt. Dies betrifft etwa Lärmschutzmaßnahmen sowie den Schutz von land- und forstwirtschaftlichen Flächen entlang der Trasse. Zur genauen Ausgestaltung dieser und weiterer Verbesserungen fand am Donnerstag, 26. August, auf Einladung der ASFINAG der angekündigte „Runde Tisch“ mit dem Gemeindevorstand statt. Bei dieser Besprechung wurden sämtliche Verbesserungen und Maßnahmen, die diesem Bauprojekt eine Umwelt- und Klimaverträglichkeit bestätigen, von Projektleiter Ing. Leopold Lechner vorgestellt. Die vom Gemeinderat und der Arbeitsgruppe eingebrachten Forderungen fanden Gehör und wurden ins Bauprojekt aufgenommen. Meine Forderung bei der Sichtbeziehung der Vierzehner Siedlung auf die S10 die Abschirmkante zu erhöhen, wurde in den Aktenvermerk aufgenommen. Den ausführlichen Bericht finden Sie im Blattinneren.

 

Neue Gebührenordnung
Aufgrund manch verwirrender Berichterstattung zu den neu beschlossenen Wasser- und Kanalgebühren darf ich richtigstellen: Besitzer von Einfamilienhäusern werden - nicht wie dort berichtet - zur Kasse gebeten. Für Objekte, die bereits errichtet sind, fallen keine weiteren Gebühren an. Da in Zukunft sowieso keine Bauparzellen mit mehr als 900 m² vom Land OÖ gewidmet werden, hat diese Änderung keine wesentlichen Auswirkungen auf künftige Bauwerber.

Mit der Servicepauschale werden - wie irrtümlich berichtet - nicht allein die Wasserschieber erneuert, sondern die gesamte Anschlussleitung gewartet und instandgehalten. Da wir einige Haushalte haben, die aufgrund einer Wasserversorgung durch eigene Brunnen nur geringe Mengen an Wasser durch das öffentliche Wasser-versorgungsnetz beziehen, sind diese Leitungen öfter zu warten. Sie müssen gespült werden, um so eine Verkeimung der Leitung zu verhindern. Dass Wohnhäuser mit mehreren Stockwerken und verdichteter Wohnfläche von dieser Regelung profitieren, war uns klar und auch gewollt. Um den hohen Flächenverbrauch einzudämmen, soll ja der verdichtete, flächensparende Wohnbau gefördert werden. Auch der immer wieder gestellten Forderung nach Schaffung von leistbaren Wohnungen wurde somit ein Anreiz gegeben, da ja bekanntlich sämtliche Kosten eines Wohnhauses die Mieter zu tragen haben. Bei der neuen Wasserleitungsverordnung wurden nun sämtliche Ungereimtheiten bei der Zuständigkeit der verschiedenen Leitungsabschnitte geklärt. So wie bei allen Versorgern, sei es Erdgas, Strom usw., herrscht nun Klarheit bezüglich der Definition von privatem und öffentlichem Teil einer Versorgungsleitung. Nebenbei sei erwähnt, dass wir zur Vornahme dieser  Änderungen durch die Prüfstellen des Landes OÖ aufgefordert wurden.

 

Landtags-, Gemeinderats- und Bürgermeister-Wahl 2021
Am Sonntag, den 26. September, werden in Oberösterreich die Mitglieder zum Landtag und  Gemeinderat sowie die Bürgermeister gewählt. Wie wichtig Demokratie ist, sehen wir, wenn wir die Entwicklungen in manchen Teilen der Welt verfolgen. In Zeiten des Wohlstandes ist es nicht mehr selbst-verständlich, sich für andere zu engagieren. Ich bedanke mich bei allen Parteien, die sich in Rainbach i.M. der Wahl stellen. Es freut mich, dass sich wieder viele junge Menschen für dieses Ehrenamt begeistern und sich der Wahl stellen. Ich wünsche einen fairen und kurzen Wahlkampf und bitte alle, von diesem so wichtigen Wahlrecht Gebrauch zu machen und wählen zu gehen, damit die Geschicke in Rainbach in den nächsten 6 Jahren wieder von einer guten und verantwortungsvollen Gemeindevertretung  gelenkt werden.

 

Weitere Neuigkeiten in der aktuellen Ausgabe der Gemeindezeitung (September 2021)

                   

 

G`sund bleib`n!

Günter Lorenz
Bürgermeister

 

 

 

Aktuelles


S10 Schild





Erste 4 Nachrichten hier.

Genehmigung des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation u. Technologie


Für Ihre Sicherheit


Online-Bestellsystem - Registrierung ab 15.08.2021 möglich.


September 2021 - Jänner 2022





Dokumente digital signieren


Kataster Webseite



FirmenA-Z_banner

Gesunde Küche